Mond … 79 bezaubernd romantische Wörter

Mond … 79 bezaubernd romantische Wörter

Ohne den Mond gäbe es uns wahrscheinlich nicht. Das Leben hätte sich nicht entwickeln können. Die dem Mond entgegengebrachte Bewunderung ist also berechtigt.

Im Mond manifestiert sich allerhand Sehnsüchtiges. Denn dem Mondlicht wohnt etwas Magisches inne. Der Mond lässt uns schwärmen wie kein Zweiter. Mancher betet ihn sogar an. Sein Einfluss reicht weit über die bloße Anwesenheit am Nachthimmel hinaus.

Er ist in unseren Mythen und Legenden verankert, ein Symbol für Veränderung und das Unbekannte. In der Stille der Nacht wirkt der Mond wie ein ruhiger Beobachter, der die Geheimnisse des Universums kennt, aber sie nur zögerlich preisgibt. Siehe auch: 57 magische Mondsprüche & Zitate

In jeder Kultur findet er seinen Platz, sei es als Gottheit, Inspirationsquelle oder einfach als ständiger Begleiter durch die Nacht. Der Mond, mit seinem zyklischen Erscheinen und Verschwinden, erinnert uns an die Vergänglichkeit und gleichzeitig an die Beständigkeit des Lebens. Er ist ein stilles Zeugnis unserer menschlichen Reise durch die Zeit. Der Mond taucht hier übrigens öfter auf, er ist ein zentrales Thema der Lyrik. Schau dir diese Gedichte an:

Hier also sind schöne, klassische, romantische und gefühlvolle Mondbegriffe (aber keine Modebegriffe), die uns träumen lassen – leuchtkräftig und bildhaft.

Die Liste schöner Wörter mit Mond

  1. Mondabend (vom Mond erhellter Abend)
  2. Mondaufgang
  3. Mondauge (= Horusauge)
  4. Mondbahn (die Bahn des Mondes am Himmel)
  5. mondbeglänzt
  6. Mondblick (Blick, kurzer Schein des Mondes – Grimm.)
  7. Mondblut (Menstruationsblut)
  8. Monddämmerung
  9. monderfüllt
  10. Mondesdämmerglanz
  11. Mondfinsternis
  12. Mondfleck
  13. Mondfahrt (Flug oder Reise zum Mond)
  14. Mondflug
  15. Mondgedicht
  16. Mondgesicht (ein rundes Gesicht wie ein Vollmond oder Mann im Mond)
  17. Mondglanz
  18. Mondglanzwolke (glänzende Wolke um den Mond)
  19. mondglänzend
  20. Mondgöttin (zum Beispiel Luna und Diana bei den Römern oder Artemis, Danae, Kallisto und Selene bei den alten Griechen.)
  21. Mondhelle
  22. mondhell
  23. Mondhundert (hundert Monate)
  24. Mondjahr (den Zeitraum von zwölf Umläufen des Mondes um die Erde umfassendes Jahr des altrömischen Kalenders – Duden.)
  25. Mondkreis (Halo um den Mond; das Wort wird aber auch für den Kreislauf der Mondphasen benutzt.)
  26. Mondlauf (der Lauf des Mondes um die Erde herum)
  27. Mondlicht
  28. Mondlichtbad (ein Bad, dass man am besten bei Vollmond und im Freien nimmt.)
  29. Mondmilch (Calzitablagerungen in Höhlen)
  30. Mondnacht
  31. Mondregenbogen (auch bekannt als Lunarregenbogen oder Nachtregenbogen, ist ein selteneres Phänomen als ein Sonnenregenbogen. Er entsteht, wenn das Licht des Mondes, das viel schwächer ist als Sonnenlicht, durch Regentropfen in der Atmosphäre gebrochen wird. Dadurch entsteht ein Regenbogen, der meistens blasser und weniger farbenintensiv ist als sein tagsüber auftretendes Pendant. Mondregenbogen treten vor allem bei Vollmond auf und benötigen einen dunklen Himmel sowie die richtige Position des Mondes, um sichtbar zu sein.)
  32. Mondritter (für einen im Mondschein schwärmenden, verliebten Mann)
  33. Mondschatten
  34. Mondscheibe
  35. Mondschein
  36. Mondscheinallee (Allee im Mondschein)
  37. Mondscheinball (nächtliche Tanzveranstaltung)
  38. Mondscheingang (Spaziergang bei Mondlicht)
  39. Mondscheinlied
  40. Mondscheinnacht
  41. Mondscheinprinzessin (überempfindlicher Teenager; heute würde man Schneeflocke sagen)
  42. Mondscheinschimmer
  43. Mondscheinträumer
  44. Mondschimmer
  45. Mondsichel
  46. Mondsichelmadonna (auf einer Mondsichel stehende Mutter Gottes)
  47. Mondsilber (das weißliche Licht des Mondes)
  48. Mondstein (perlmuttglänzende, opalisierende Varietät des Minerals Orthoklas, als Schmuckstein verwendet – Wiktionary.)
  49. Mondsüchtig (Schlafwandeln)
  50. Monduntergang
  51. Mondvogel (ein Nachtfalter oder allgemein für nächtliche Schmetterlinge)
  52. Mondwechsel (Veränderung des Mondes von Woche zu Woche oder Monat zu Monat – Grimm. )
  53. Mondwolke (vom Mond angestrahlte Wolke)
  54. Mondzirkel (Mondzyklus)
  55. mondbeleuchtet
  56. mondbeschienen
  57. mondbeschimmert
  58. mondbestrahlt
  59. monddämmernd
  60. Mondenstrahl (Mondlicht)
  61. mondförmig
  62. mondgewebt
  63. mondhell
  64. mondig (den Mond und seinen Schein habend, vom Monde beschienen; eine mondige Anhöhe zum Beispiel.)
  65. mondisch (mondlich, mondhaft; der mondische Glanz)
  66. mondlang oder mondenlang (über mehrere Monate hinweg)
  67. mondlos (mondstill, kein Mond zu sehen)
  68. mondscheinhaft (= wie Mondschein)
  69. Mondscheinsnacht (Nacht die vom Mondschein erhellt wird – Grimm.)
  70. mondscheinähnlich
  71. Mondscheinsonate (Klaviersonate Nr. 14 op. 27 Nr. 2 in cis-Moll von Ludwig van Beethoven)
  72. Mondsee (davon gibt es mehrere. Kann aber auch allgemein verwendet werden für einen See, in den der Mond hineinscheint)
  73. Mondsilber (das weissglänzende Silberlicht des Mondes)
  74. Mondstaub
  75. Mondstille, mondstill (kein Mondschein vorhanden)
  76. Mondspiegelung
  77. mondumdämmert (in fahlem Mondlicht)
  78. mondumkreist
  79. mondumwimmelt
  80. mondwärts (zum Mond hin, in Richtung Mond)

Auch schön: Untermondwelt (für die Welt unter dem Mond, also unsere Erde)

Nicht in die Liste geschafft haben es, weil nicht romantisch (dafür taucht die Raumfahrt häufiger auf) oder ein anderes Thema: Mondfisch, Mondkalb und Mondkind (Missgeburt), Mondauge, Mondklee, mondblind, Mondgestein, Mondlandefähre, Mondpreis, Mondkrater, Mondumkreisung …

Mondische Hashtags & Emojis

#MondMagie🌕 #SehnsuchtsHimmel🌙 #MondSchwärmer🌔 #MondlichtMystik🌝 #NachtGebete🌛 #MondAnbetung🙏 #LunarLiebe🌜 #MondTräume🌖 #HimmelsSehnsucht🌕 #MondZauber🌒 #MondGeflüster🌘 #SterneUndMond🌟🌕 #MondGedanken🌓 #LunarLore🌕📚 #MondPoesie🌙✒️ #NachtWunder🌚🌠

Der Mond in der Literatur

Dann lief ich draußen durch lauen Herbstwind mit halbem Mondscheinschimmer. Das Bad hatte mein Blut so schnell und tatendurstig gemacht und in meiner Kehle saß ein Ton, der gesungen sein wollte. Denn manchmal klingt meine Stimme.

Göttertage, Paula Modersohn-Becker, ‎2003

Dort oben konnte man in einem eleganten Salon Massagen erhalten, die kräftigsten Drinks der Galaxis schlürfen und währenddessen auf die bewegte Oberfläche des mondstillen lila Riesenplaneten hinabsehen.

Space Jobs 2, Lenny Löwenstern, 2019

Und die Bächlein schwatzten draußen untereinander im Mondglanz, wie wenn der Frühling anbrechen wollte, und sprangen glitzernd und wispernd über die Baumwurzeln.

Joseph von Eichendorff (1788 – 1857)

Mond … 79 bezaubernd romantische Wörter

Werkstattbericht 🔧

Die Visualisierungen schuf die KI DALL-E nach dem einleitenden Text. Der Beitrag war ursprünglich Teil der Website Sternenvogelreisen.