am Fenster | 2

am Fenster / 2

der Mondschein
der Whisky
—gute Freunde

Geschrieben am 18.06.2024, visualisiert von DALL-E via Bing und Microsoft Designer. Die Abbildung ist in diesem Fall keine direkte Visualisierung der Zeilen, da diese nicht gelungen ist. Was die KI herausgebracht hat, traf meine Intention nicht. Stattdessen siehst du hier eine Interpretation des Wortes "Mondtraurigkeit". Das habe ich mir ausgedacht, ein echter Neologismus ist es aber nicht. Jemand anders ist schon früher darauf gekommen, nämlich Michael von Poser († 2015) in seinem Werk "Ein Winter in Edinburg" von 1987. Vielleicht auch schon andere, wer weiß.

Mondtraurigkeit ist die umfassende Traurigkeit, die sich angesichts des Mondes einstellt. Sie wird von ihm ausgelöst oder angeregt. Mondtraurigkeit ist mit der Nacht verbunden; über den Mond selbst muss man nicht traurig sein, der kommt gut allein zurecht.

Ajektive & Farben, die zur Mondtraurigkeit passen

nachtverhangen, schattenumwoben, einsam, verträumt, mondbeschienen, dämmerungsblau, sternenverloren, melancholisch, schimmernd, nachthauchend, geheimnisvoll, stillverweint, nebelverhüllt, trauerumflort, dunkelpoetisch, mondblass, flüsternd, nachtblühend, sternengrau, nachtkühl, samtschwarz, nachtschweigend, mondlichtfarben, abenddämmernd

Einzeiliges Nachtgedicht 16/24

Nachtgedicht

durch das Fenster blau / schaut die Nacht hinein

Zur Abwechslung ein rundes Bild, das geht auch. Freigestellt habe ich es mit Photoshop. Die Visualisierung des Minigedichts übernahm wie immer DALL-E. Der Text entstand am 07.01.2024. Siehe auch:

Zum Gedicht passende Adjektive

melancholisch, mystisch, ruhig, verträumt, sanft, dämmernd, poetisch, friedlich, geheimnisvoll, besinnlich, still, sehnsüchtig, einsam, erhaben, nachdenklich, zeitlos, zart, romantisch, stillebenartig, schattig

57 samtdunkle Sprüche und Zitate über die Nacht

57 samtdunkle Sprüche und Zitate über die Nacht

In dieser Sammlung habe ich inspirierende und poetische Sprüche und Zitate über die Nacht zusammengetragen. Sie fangen die geheimnisvolle Anziehung und den Zauber ein, die von der lichtlosen Schwärze ausgehen.

Diese Sprüche ergründen die vielfältigen Aspekte der Nacht als Symbol unserer tiefsten Sehnsüchte, Träume, Einsichten und Verwandlungen. Man kann die samtene Dunkelheit als Spiegel unserer eigenen Innenwelt betrachten und von ihrer flüsternden Weisheit lernen.

Mögen diese Worte dich auf deiner ganz persönlichen Nachtreise begleiten und dir stets neue Inspirationen schenken.

Weiterlesen ...

dann sitz ich einfach nur so da (Gedicht)

dann sitz ich einfach nur so da (Gedicht)

dann sitz ich einfach nur so da

Wolken Mond
von ihr geträumt
so wie es früher war

Das Gedicht stammt aus dem Band: der Mond der Regen die Nacht und das Blau. Die Visualisierung gelang DALL-E via Bing & Microsoft Designer im surrealen Stil.

Farbe
#191970 - Mitternachtsblau. Ein dunkles, sattes Blau, das die nächtliche Atmosphäre und die melancholische Stimmung des Gedichts einfängt.

Weiterlesen ...

Poesie als stiller Freund: Warum Verse dich in schwierigen Zeiten trösten können

Poesie als stiller Freund: Warum Verse dich in schwierigen Zeiten trösten können

Weißt du, was Delfine und Poesie gemeinsam haben? Sie sind beide stille Helfer in unserer hektischen Welt. Aber keine Sorge, du musst nicht gleich ins Meer springen, um von der heilenden Kraft der Poesie zu profitieren.

Hier erfährst du, warum Gedichte seit Jahrhunderten die Menschen tief berühren und trösten. Egal ob du gerade eine schwierige Phase durchmachst oder einfach mal eine Auszeit vom Alltagstrubel brauchst - die Poesie ist für dich da.

Weiterlesen ...