vorsichtig und behutsam (Gedicht)

vorsichtig und behutsam (Gedicht)

vorsichtig und behutsam

der Mond scheint auf ihr Tagebuch
während sie daraus liest
will ich sie küssen
doch ich wage es nicht
sie könnte ja verrutschen
in den Zeilen
und plötzlich wäre es
ein anderes Leben
aus dem sie läse

Aus: die Worte der Liebe der Nacht des Mondes und der Sterne. Das Bild wurde von DALL-E via Microsoft Designer kreiert. Die Dame mit dem Tagebuch hat es wirklich gegeben, ich nenne aber ihren Namen nicht. Tatsächlich hat sie mir daraus vorgelesen, was ich bemerkenswert fand in meinen damals jungen Jahren. Das habe ich nie vergessen, weshalb mir das Gedicht auch eines der liebsten ist aus dem genannten Büchlein.

Assoziationen zum Gedicht

Farbe: #C0C0C0 (Silbergrau)
Silbergrau repräsentiert Zartheit, Zurückhaltung und Mondlicht; Stimmungen, die das Gedicht prägen.

Kunstwerk: Der Kuss von Gustav Klimt
Klimts Gemälde zeigt eine zärtliche Umarmung unter goldenem Licht, ähnlich der innigen Atmosphäre im Gedicht.

Mythos/Legende
Die Geschichte von Orpheus und Eurydike weist Parallelen zum Gedicht auf. Wie Orpheus, der seine geliebte Eurydike aus der Unterwelt zurückholen will, sehnt sich das lyrische Ich nach Nähe zur geliebten Person. Doch ähnlich wie Orpheus, der durch einen Blick zurück Eurydike wieder verliert, fürchtet das lyrische Ich, durch eine unbedachte Handlung die Verbindung zu zerstören.

Parfüm: “J’adore” von Dior
“J’adore” vereint zarte Blumennoten mit sinnlicher Tiefe, spiegelnd die Mischung aus Zartheit und Leidenschaft im Gedicht.

Element: Luft
Das Gedicht spiegelt das Element Luft wider. Die vorsichtigen, fast schwebenden Zeilen und die Betonung des Mondlichts erinnern an die Leichtigkeit und Transparenz der Luft. Zugleich kann die Luft als Symbol für die Sehnsucht und die ungreifbaren Gefühle des lyrischen Ichs gesehen werden.

Stilrichtung: Romantischer Impressionismus

Adjektive: zart, sehnsüchtig, vorsichtig, nachdenklich, innig, geheimnisvoll, zurückhaltend, melancholisch, träumerisch, ätherisch, sanft, fragil, eindringlich, hoffnungsvoll, behutsam, verträumt, zerbrechlich

Stimmungen: Zärtlichkeit, Sehnsucht, Verliebtheit, Zögern, Fragilität.

Farbe (HEX Code): #87CEFA (Light Sky Blue)
Diese Farbe passt perfekt zum Gedicht, da sie eine beruhigende und sanfte Stimmung vermittelt, ähnlich dem Mondlicht, das auf das Tagebuch scheint.

Temperatur: 18°C
Eine gemäßigte Temperatur, die weder zu warm noch zu kalt ist, passt gut zur Atmosphäre des Gedichts, das eine ruhige und behutsame Szene beschreibt.

Sonderzeichen: ♥ (Herz)
Das Herzsymbol passt zum Gedicht, da es die zarten Gefühle und die Liebe, die in der Szene beschrieben wird, gut repräsentiert.

Automobil: Citroën 2CV
Dieser Wagen, auch bekannt als “Ente”, passt zum Gedicht durch seine charmante und nostalgische Ausstrahlung. Er symbolisiert Einfachheit und Romantik, ähnlich der beschriebenen Szene.

Nagellack: Pastellrosa
Ein pastellrosaner Nagellack passt gut, da er eine zarte und sanfte Farbe ist, die die Sensibilität und Romantik des Gedichts unterstreicht.

Tempo: Adagio (ruhig und gemächlich)
Das Gedicht hat ein langsames und ruhiges Tempo, das die behutsame und vorsichtige Atmosphäre der beschriebenen Szene unterstützt.

Frucht: Pfirsich
Der Pfirsich symbolisiert Zärtlichkeit, Süße und Verführung, Attribute, die auch die Protagonistin verkörpert.

Tonart: e-Moll
Die Tonart e-Moll drückt oft Melancholie, Sehnsucht und eine introvertierte, nachdenkliche Stimmung aus.

Mathematische Formel: Die Fibonacci-Folge (1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, …)
Die Fibonacci-Folge, bei der jede Zahl die Summe der beiden vorhergehenden Zahlen ist, spiegelt die Idee des Wachstums und der Verbindung wider, die im Gedicht durch die vorsichtige Annäherung angedeutet wird.

Tier/Wesenheit: Reh
Das Reh symbolisiert Zartheit, Anmut und scheue Liebe, Eigenschaften, die auch die Protagonistin aufweist.

Tanz: Ballett
Ballett vereint Leichtigkeit, Anmut und zarte Emotionen.

Bezüge:
Das Gedicht erinnert an Rainer Maria Rilkes “Liebeslied” (“Wie soll ich meine Seele halten, daß sie nicht an deine rührt?”), das ebenfalls die Sehnsucht nach Nähe und die Angst vor einer zu engen Verbindung thematisiert.

Cocktail: French Kiss
Dieser Drink vereint zarte Süße mit prickelnder Leidenschaft, was die die Stimmung des Gedichts spiegelt.

Alkoholfreies Getränk: Zitronenmelisse-Tee
Ein Tee, der für Zartheit, Beruhigung und zarte Glücksgefühle steht.

vorsichtig und behutsam (Gedicht)