an die Sterne (Gedicht)

an die Sterne (Gedicht)

an die Sterne

bitte gebt euch Mühe
heute Nacht
ein wenig mehr
zu funkeln für meine Liebste
sie soll denken
es läge an ihr

Das Gedicht entstand am 06.04.2023. Die Visualisierung per KI stammt von DALL-E. Sie zeiget einen bestirnten Himmel mit einer sehr feinen, fast unsichtbaren Silhouette einer Frau, die sich nahtlos in den Nachthimmel einfügt.

Das Gedicht als romantischer Prosatext – ich weiß, er ist ein bisschen übertrieben

Als die Dämmerung anbrach und der erste Stern am Himmel erschien, richtete ich einen stummen Appell an die funkelnden Himmelslichter. «An all euch Sterne dort oben», flüsterte ich, «bitte gebt euch heute Nacht ein wenig mehr Mühe. Funkelt heller und lebendiger, so dass meine Liebste, wenn sie zum Himmel aufblickt, glaubt, es sei ihre Anwesenheit, die euch so strahlen lässt. Ich möchte, dass sie fühlt, wie besonders sie ist, dass selbst das Universum ein wenig mehr glänzt, wenn sie hinsieht.

Kurzversion für Twitter

Als die Dämmerung anbrach und der erste Stern leuchtete, flüsterte ich zu den Sternen: «Funkelt heute Nacht heller für meine Liebste. Möge sie glauben, dass ihre Anwesenheit euch strahlen lässt.» ✨❤️🌌 #SternenLiebe #FürMeineLiebste

Hashtags & Emojis

#SternenLiebe 🌌 #HimmlischeGedanken ✨ #FürMeineLiebste 💖 #LiebeszauberAmHimmel 🌟 #NachtGeflüster 🌙 #UnendlicheZuneigung 🪐 #Himmelsglanz ⭐ #TräumereiInDerNacht 🌃 #Herzensfunken ❤️