an sie (Gedicht)

an sie

an die Wolken
an den Himmel und
an den Mond und das Blau
an den Regen und an das Fliegen
an Doro

Aus: der Mond der Regen die Nacht und das Blau. Visualisierung von DALL-E.

Der Stil des Gedichts ist charakterisiert durch eine einfache, aber poetische Sprache, die die Schönheit und Vielfalt der Natur hervorhebt. Die Verwendung von “an” zu Beginn jeder Zeile schafft eine rhythmische Struktur und betont die Widmungsnatur des Gedichts.

“An Sie” kann als ein Loblied auf die Natur und ihre Elemente interpretiert werden, wobei die abschließende Erwähnung einer Person (Doro) eine starke persönliche Note hinzufügt. In Erwähnung des Namens kulminiert das Gedicht. Gegen die Geliebte ist alles scheinbar nichts.