57 samtdunkle Sprüche und Zitate über die Nacht

57 samtdunkle Sprüche und Zitate über die Nacht

In dieser Sammlung habe ich inspirierende und poetische Sprüche und Zitate über die Nacht zusammengetragen. Sie fangen die geheimnisvolle Anziehung und den Zauber ein, die von der lichtlosen Schwärze ausgehen.

Diese Sprüche ergründen die vielfältigen Aspekte der Nacht als Symbol unserer tiefsten Sehnsüchte, Träume, Einsichten und Verwandlungen. Man kann die samtene Dunkelheit als Spiegel unserer eigenen Innenwelt betrachten und von ihrer flüsternden Weisheit lernen.

Mögen diese Worte dich auf deiner ganz persönlichen Nachtreise begleiten und dir stets neue Inspirationen schenken.

Weiterlesen …

dann sitz ich einfach nur so da (Gedicht)

dann sitz ich einfach nur so da (Gedicht)

dann sitz ich einfach nur so da

Wolken Mond
von ihr geträumt
so wie es früher war

Das Gedicht stammt aus dem Band: der Mond der Regen die Nacht und das Blau. Die Visualisierung gelang DALL-E via Bing & Microsoft Designer im surrealen Stil.

Farbe
#191970 – Mitternachtsblau. Ein dunkles, sattes Blau, das die nächtliche Atmosphäre und die melancholische Stimmung des Gedichts einfängt.

Weiterlesen …

Poesie als stiller Freund: Warum Verse dich in schwierigen Zeiten trösten können

Poesie als stiller Freund: Warum Verse dich in schwierigen Zeiten trösten können

Weißt du, was Delfine und Poesie gemeinsam haben? Sie sind beide stille Helfer in unserer hektischen Welt. Aber keine Sorge, du musst nicht gleich ins Meer springen, um von der heilenden Kraft der Poesie zu profitieren.

Hier erfährst du, warum Gedichte seit Jahrhunderten die Menschen tief berühren und trösten. Egal ob du gerade eine schwierige Phase durchmachst oder einfach mal eine Auszeit vom Alltagstrubel brauchst – die Poesie ist für dich da.

Weiterlesen …

Mondhaiku

Mondhaiku

der Mond auf dem Weg
er schläft in einer Pfütze
ganz still und für sich

Erdacht am 06.06.2024 und visualisiert auf surreale Weise von Dall-E via Bing und Microsoft Designer.

Ein Haiku ist es nur zufällig geworden, oder anders gesagt, haben sich die Wörter selbst so zusammengefunden und am Ende war es dann silbentechnisch gesehen ein 5-7-5 Haiku. Wenn Wörter von sich aus ihre Form finden, hört sich das natürlich an, weniger gewollt; der Dichter hämmert und haut ja nicht selten auf seine Verse ein, bis sie passen. So gesehen ist ein Haiku ein Prokrustesbett. Unter diesen Umständen möchte ich kein Satz sein. Aber hier fügte sich alles ganz ungezwungen, eine Art literarische Unterwassergeburt – in diesem Fall in einer Pfütze.

Assoziationen zum Gedicht

Farbe: #4682B4 – Steel Blue (Stahlblau)
Ein kühles, bläuliches Grau, das die Ruhe und Stille der Szene einfängt und an das reflektierte Mondlicht in der Pfütze erinnert.

Weiterlesen …

Morgens in der Früh’ (Gedicht)

Morgens in der Früh' (Gedicht)

Morgens in der Früh’

wenn ich hochsehe
zum Mond
ist’s mir peinlich
es kleben noch
Träume an ihm

Geschrieben am 29.04.2024 und visualisiert von DALL-E und Microsoft Designer. Die Schrift im Bild ist Englisch, darüber bitte ich hinwegzusehen. Wer das nicht tut und genauer hinschaut, erkennt das Gedicht im Bild … auf eine seltsam verdrehte Weise. Was durchaus seinen Reiz hat. Und irgendwie sind die Träume ja auch Gedichte — oder umgekehrt?

Eine passende Farbe zum Gedicht wäre #B0C4DE, bekannt als Light Steel Blue. Dieser Ton ist eine subtile Mischung aus Blau und Grau, die die Stimmung eines verträumten Morgens einfängt. Hier ist noch eine blaugeträumte Visualisierung des Gedichts:

Morgens in der früh (Gedicht)

Der Mond … Dein poetischer Gefährte am Nachthimmel

Der Mond ... Dein poetischer Gefährte am Nachthimmel

Hast du dich schon einmal gefragt, warum der Mond seit Jahrtausenden eine so große Faszination auf uns Menschen ausübt? Warum wir in mondlosen Nächten eine seltsame Leere verspüren und uns nach seinem silbrigen Schein sehnen?

Hier möchte ich dir zeigen, warum der Mond voller Poesie ist und wie du ihn auf ganz besondere Weise genießen und sogar für deine eigene Kreativität nutzen kannst. Die Welt des Mondes hält Schätze für dich bereit. Sie sind silbrig, anheimelnd und voller Sehnsucht.

Weiterlesen …