die sechsunddreissig Ansichten der Nacht

Nachtregenblau

die sechsunddreissig Ansichten der Nacht

es dämmert
und der Traum
mit den Wolken des Tages
zu ziehen
verblasst

Das Gedicht stammt aus dem Büchlein “Teutsche Herzen”, das 1986 in der Edition Prima Vista bei Jürgen Völkert-Marten erschien. Der Mann gab jungen Dichtern eine Chance. Es ist schon eine Weile her, aber ich mag die obigen Zeilen immer noch. Wahre Poesie ist eben zeitlos. Nur die Schreibweise war damals eine anderse.

Das von DALL-E erzeugte Bild, Nachtregenblau ist das Wort, das mir dazu einfällt, ist keine direkte Visualisierung des Gedichts, ich finde es aber recht passend. Damals war ich schwer begeistert von Japanischen Farbholzschnitten, so genannte Ukiyo-e. Eine der berühmtesten Sammlung hieß die 36 Ansichten des Berges Fuji. So bin ich wohl auf den Titel des Gedichts gekommen.

Worum geht es im Gedicht?

Der Mut, den man im Schutze der Nacht noch hatte, beginnt angesichts des Tages zu verblassen und zu schwinden, um sich schließlich gänzlich aufzulösen, so wie die Nacht selbst. Was bleibt ist die Hoffnung auf die neuerliche Dunkelheit.

Klassische Japanische Farbholzschnitte

Japanische Farbholzschnitte, bekannt als Ukiyo-e, sind ein zentraler Bestandteil der japanischen Kunst und haben das alltägliche Leben im Edo-Zeitalter (1603–1868) verewigt. Diese Werke, die “Bilder der fließenden Welt” bedeuten, zeigen mit ihrer lebendigen Farbgebung und stilisierten Darstellung Szenen aus dem Alltag, der Natur, dem Kabuki-Theater und Porträts von Frauen. Ihre Bedeutung liegt in der Demokratisierung der Kunst, da die Drucktechnik es ermöglichte, Kunstwerke in großer Zahl zu produzieren und sie einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Ukiyo-e beeinflusste auch die westliche Kunst, insbesondere den Impressionismus, und half, eine Brücke zwischen der östlichen und westlichen Kunstwelt zu schlagen. Diese Kunstform spiegelt das buddhistische Konzept der Vergänglichkeit wider und betont die flüchtige Schönheit des Augenblicks.

Japanischer Holzschnitt als KI-Imitation

Oben: Japanischer Holzschnitt als KI-Imitation ohne Altersspuren, auch hier ist der berühmte Vulkan zu sehen.